BUND Regionalverband Neckar-Alb
BUND Regionalverband Neckar-Alb

Feinstaubmessen im Vergleich

14. August 2017

Inhalt

In seiner Masterarbeit vergleicht Max Blon die gravimetrische und photometrische Feinstaubmessung. Photometrisch wird Feinstaub zur Bestimmung von tagesaktuellen Werten durch behördliche Messstellen sowie auf Basis des Citizen Science Projektes luftdaten.info gemessen, allerdings sind bisher nur die Ergebnisse der gravimetrischen Messung durch die LUBW rechtlich relevant. Da dieses Messnetz mehr als lückenhaft ist, setzen Verwaltungen auf ein "Screening-Verfahren". "Damit können die Jahresmittelwerte für Luftschadstoffe wie Feinstaub und Stickoxide prognostiziert werden. Für die Berechnung der Tagesmittelwerte stehen allerdings nicht ausreichend Daten zur Verfügung, so dass eine Prognose dieser Parameter spekulativ ist" (Luftreinhaltepläne RP TÜbingen, Zitat Rau, 2013, Seite 40).... Umso wichtiger ist die Ergänzung der wenigen behördlichen Messtellen um gut funktionierende Messgeräte von BürgerInnen und Umweltverbänden! 

PDF Download (7.18 MB)

48 Seiten

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb