Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

OK Mehr Informationen
BUND Regionalverband Neckar-Alb
BUND Regionalverband Neckar-Alb

Badetag am Neckar 2015

 (Lupp)

Mitglieder des BUND RV Neckar-Alb machten mit beim europaweiten „Flussbadetag“. Auf Initiative einer AnwohnerInnengruppe wurde auch der Neckar im Tübingen ein Ort des „Big jump“ – eine Gaudi mit seriösem Hintergrund: Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie. Auch das Tagblatt berichtete über die Aktion in Tübingen.

 (Lupp)

Die Europäische Wasserrahmenrichtlinie ist das gesetzliche Instrumente um ganzheitlich einen ökologisch guten Zustand von Flüssen und Seen zu erreichen. Ziel ist es, sowohl die Belastung durch Einträge aus Siedlungen, Gewerbe und Landwirtschaft maßgeblich zu verringern als auch die Strukturvielfalt von Gewässern- und Uferbereichen zu verbessern - was im dicht besiedelten Baden-Württemberg nicht einfach ist!

Naturnahe Ufer, Kiesbänke, unterschiedliche Strömungsbereiche (anstatt kanalisierte Vorfluter) sind nicht nur für zahlreiche, an Gewässer gebundene Tiere unverzichtbar und erhöhen außerdem die Selbstreinigungskraft des Wassers sondern sie dienen uns als Erholungsraum. Nicht zuletzt wirken Gewässer gerade an warmen Sommertagen in aufgeheizten Siedlungsbereichen als „natürliche „Klimaanlagen“. Dem BUND RV Neckar-Alb ist es wichtig, dass nicht nur die Badequalität des Neckars sondern die Sensibilität der Bevölkerung für diesen Lebensraum gesteigert wird. Ein Grund, weshalb wir immer wieder mit Schulklassen Gewässerexkursionen durchführen. 

(Kopie 2)

Newsletter abonnieren!

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.

(Kopie 1)

BUND-Bestellkorb