24. November 2016

Eventplanung und Artenschutz – ein lösbarer Konflikt!

Die (behördlichen) Naturschützer sind ja solche Spaßbremser! Konzerte auf den Mühlbachäckern erhöhten die Attraktivität der Stadt, Gutachten seien an dieser Stelle aberwitzig und Artenschutz im Siedlungsgebiet sei (trotz Artenschwunds außerhalb) sowieso überflüssig, so die Spitzen von Stadt und Landkreis. Da sollten sich die Herren das vom Landkreis (!) getragene Projekt www.artenschutz-am-haus.de anschauen - hilfreich!

Der Konzertveranstalter selbst gibt sich da schon moderater. Er scheint auch der Einzige bei diesem "Deal" zu sein, der den gravierenden Planungsfehler erkannt hat: Denn schon 2015 war bekannt, dass durch Lärm und Licht der Nachwuchs von geschützten Fledermaus- und Vogelarten bedroht sein könnte. Man hatte also von städtischer Seite genug Zeit, dieses Mal gültiges Naturschutzrecht einzuhalten, das heißt, wenn schon kein anderen Konzertort als diese artenreiche Wiese, dann zumindest einen anderen Zeitpunkt (nach der Jungenaufzucht) zu suchen, Minderungsmaßnahmen zu ergreifen oder sich ganz ohne Hektik und Facebook-Empörung eine Ausnahmegenehmigung vom Tötungsverbot inkl. Ausgleichsmaßnahmen zu besorgen. Nicht nur in Tübingen werden immer wieder Events geplant, bei denen, weil ein Veranstalter sowieso viele Dinge zu beachten und zu organisieren hat, der Naturschutz, aber auch umweltfreundliche Anreise, Müllvermeidung usw. hinten herunter fallen. Nützlich ist hier auch die kostenlose Broschüre des BUND RV Neckar-Alb zum Thema.



Die Umwelt braucht uns und wir brauchen Sie

...damit wir uns unabhängig und überparteilich für Natur und Umwelt engagieren können

Bankverbindung des BUND RV Neckar-Alb bei der BW Bank:

DE34 6005 0101 0004 6033 55

(SOLADEST600)

Spenden sind von der Steuer absetzbar

Herzlichen Dank!

Nach oben

Termine / Newsletterabo

Interesse am regionalen BUND-Newsletter (ca. 10x/ Jahr)?

27. November 2017

30 Jahre Brundtland-Bericht: Eine Bilanz zur Nachhaltigen Entwicklung aus zivilgesellschaftlicher Perspektive

 Im Rahmen der Studium Generale der Universität Tübingen hält die Vorsitzende des BUND-Landesverbandes Baden Württemberg Brigitte Dahlbender einen Vortrag zur Nachhaltigen Entwicklung.

Mehr zur Studium Generale: ---->

Der BUND Kreisverband Zollernalb hat sein Veranstaltungsprogramm für 2017 herausgegeben - zwischen Februar und November geht es u.a. um Schwedisch Lappland, Nachtfalter und Pilze. Schau doch mal vorbei!

Besitzen Sie alte Handys, sowie DVDs und CDs? Diese können Sie bei uns abgeben.

Suche

Folgen sie uns auf Twitter

Wir bedanken uns bei der Stadt Tübingen für die Förderung der Arbeit der BUND Geschäftsstelle

Wir bedanken uns herzlich bei der Jugend- und Seniorenstiftung der Kreissparkasse Tübingen, den Stadtwerken Tübingen sowie der Stiftung der Landesbank Baden-Württemberg für die Unterstützung unserer Umweltbildungsprojekte.

Wir bedanken uns herzlich bei der Firma Rongen Natursteinrecycling (www.natursteinpark.de) für die Unterstützung unserer Umweltbildungsaktionen

Wir bedanken uns bei der Firma LUMITRONIX (www.leds.de) für die Unterstützung der Ausstattung der BUND-Geschäftsstelle.